Kiddy I Kampfgericht - 16.02.15

Das Kampfgericht für den Kiddy-Wettkampf in Norderstedt wurde offensichtlich auch schon aufgestellt, uns aber noch nicht offiziell mitgeteilt.

In dieser Aufstellung habe ich es auf einer anderen Homepage entdeckt:

Wettkampfleitung : Christoph Hinsch (TSV Husum 1875)

Ausführung 1 : Andrea Fischer (TSV Kronshagen)
Ausführung 2 : Nadine Wulf (Norderstedter SV)
Ausführung 3 : Stephan Körschner (Lauenburger SV)
Ausführung 4 : Uwe Hansen (TST Satrup)
Ausführung 5 : Rebekka Pünner (Barmstedter MTV)

Schwierigkeit : Vera Labitzky (VfL Pinneberg)
Schwierigkeit : Hannah Kahl (SC Itzehoe)

Ersatz
Christina Lübke (SC Itzehoe)
Pia Wäbs (Norderstedter SV)
Hans-Peter Gans (TuS Hemdingen)

 

Drucken

Jumphouse - 15.02.15

Am Freitag, den 13.02.15, war unsere Halle leider für den Trainingsbetrieb gesperrt.

Daher haben sich einige im Jumphouse getroffen, um die Trampolinsehnsucht nicht zu groß werden zu lassen.

Es hat viel Spaß gemacht.

Fotos und Videos findet Ihr hier.

Drucken

Kiddy I Meldeliste - 15.02.15

kiddy

Gestern war Meldeschluss für den ersten Kiddy Wettkampf in 2015.

Das Meldeergebnis ist ungewöhnlich, denn obwohl 11 Vereine ihre Sportler gemeldet haben, umfasst die  Teilnehmerliste nur 57 Starter. In der ersten Wettkampfklasse wurde sogar nur 1 Meldung abgegeben.

Die Ursache liegt sicherlich in den neuen Pflichtübungen. Auch wenn die P3 nur 0,1 Punkte schwieriger ist als die alte, so ist sie doch wesentlich schwerer zu erlernen. 

Wir hoffen, dass hier bis zum 2. Kiddy-Wettkampf im November mehr Kinder diese Übung beherrschen!

Mit 11 Kampfrichtern haben wir genügend für ein Kampfgericht zusammen. Dennoch müssen 3 Vereine Strafgeld zahlen, weil sie keine oder nicht genug Kampfrichter gemeldet haben.

Hier geht es zur Meldeliste, sobald sie vorliegt.

Drucken

Wettkampfbestimmungen - 08.02.15

Liebe Trainer und Aktive,

die Pflichtübungen ab M6 sind frei wählbar und sollten nach Möglichkeit auch so im Pflichtdurchgang geturnt werden,

wie in der Wettkampfkarte eingetragen.

Es gibt KEINE Abzüge und es ist KEIN Übungsabbruch, wenn die gezeigte Pflichtübung von der in der Wettkampfkarte

eingetragenen abweicht! Wichtig ist nur, dass alle Bedingungen erfüllt sind, also die Pflichtsprünge alle enthalten sind

usw. ...

Die aktuellen Wertungsbestimmungen sind in diesem Bereich nicht eindeutig, wurden aber auf internationaler Ebene

so wie oben beschrieben klargestellt.

Quelle: Bundeskampfrichterbesprechung am 07.02.2015 mit A-Kampfrichtern in Barmstedt.

Drucken