Klaus-Sievers-Pokal Ausschreibung - 13.08.2017

ksp 2017In diesem Jahr findet unser Klaus-Sievers-Pokal erst im Oktober statt, und zwar am 14. Oktober.

Wir sind sehr gespannt auf die Resonanz und freuen uns auf einen schönen Wettkampf.

Inzwischen haben wir Mattentische anschaffen können, so dass außerplanmäßige Landungen an den Stirnseiten sicherer ausfallen.

Werden die Sieger 2016 in diesem Jahr ihre Erfolge wiederholen können?

Im letzten Jahr gewannen

WK1: Imani Saprautzki (Barmstedter MTV)

WK2: Maurice Maywald (Bramfelder SV)

WK3: Daniel Schmidt (Bramfelder SV)

Wir hoffen sehr, dass Ihr auch in diesem Jahr dabei seid. Falls nicht, denkt bitte daran uns die Wanderpokale rechtzeitig zurück zu geben.

Hier findet Ihr die Ausschreibung.

Drucken

Elbepokal Ergebnisse - 30.07.2017

gruppe mit khadija 1Am 22. Juli machten wir uns auf zum letzten Wettkampf vor der Sommerpause. In Lauenburg an der Elbe wurde der Elbepokal ausgetragen. Bei diesem Wettkampf werden die Aktiven in 5 Altersklassen unterteilt. In jeder Altersklasse gibt es eine Nachwuchs- und eine Fortgeschrittenengruppe. Nach Geschlechtern hingegen wird nicht getrennt. Und dann gibt es noch die altersoffene Klasse, in der höhere Übungen als W11 gezeigt werden.

Wir fuhren mit 7 Aktiven aus dem Nachwuchsbereich, 4 Fortgeschrittenen und 1 Starterin der offenen Klasse nach Lauenburg.

Im Bereich Nachwuchs konnten Luis, Maja, Marisa und Silke das Finale erreichen. Bei den Fortgeschrittenen gelang dieses Lisa-Marie, Nina Marie, Ismail und Anni. In der offenen Klasse erreichte Emmi ebenfalls das Finale.

Hier die Platzierungen unserer Finalisten:

WK 1 - 2008 und jünger – Nachwuchs:
2. Luis Bosse
9. Maja Schwandt

WK 4 - 2005 bis 2007 – Fortgeschrittene:
8. Lisa-Marie Kraus

WK 5 - 2002 bis 2004 – Nachwuchs:
5. Marisa Bartz

WK 6 - 2002 bis 2004 – Fortgeschrittene:
8. Nina Marie Schulz
10. Ismail Compaore

WK 9 - 1998 und älter – Nachwuchs:
1. Silke Henning

WK 10 - 1998 und älter – Fortgeschrittene:
2. Annika Sanck

WK 11 - alle - offene Klasse:
1. Emilie Mohrholz

Die komplette Ergebnisliste findet Ihr hier.

Auch diese Fotos sind schon online, Ihr findet sie hier.

Drucken

LM Synchron Ergebnisse - 29.07.2017

lm syn 0065

Am 1. Juli fuhren wir nach Itzehoe zu den LM Synchron. Die Teilnehmerzahl war ernüchternd gering.

Nur 20 Paare gingen in dem Synchronwettbewerb an den Start. In der Mixedklasse waren es nur 16 Paare.

Wir waren mit 3 1/2 und 2 2/2 Paaren dabei. Die halben Paare starteten mit je einem Partner vom SC Itzehoe.

Hier die Platzierungen unserer Aktiven:

lm syn 0028lm syn 0059lm syn 0046WK1 – Jugend C weiblich:
8. Lisa / Khadija (9)

WK3 – Jugend B weiblich:
1. Emmi / Wiebke (SC Itzehoe) (5)

WK8 – Turner
1. Daniel / Leon (3)
2. Hannes / Leif (3)

WK9 – Mini-Mixed
5. Ismail/Nina (7)

WK10 – Mixed
1. Daniel/Jule (SC Itzehoe) (3)
2. Emmi/Leon (3)
3. Hannes/Wiebke (SC Itzehoe) (3)

Hier geht es zu den Ergebnissen und hier geht es zu den Fotos.

Drucken

Vereinsmeisterschaften - 30.07.2017

vm2017Traditionell fanden am 15. Juli, also kurz vor Sommerferienbeginn, unsere Vereinsmeisterschaften als Halbjahresabschluss statt.

In sehr angenehmer Atmosphäre führten wir einen gemütlichen Wettkampf mit relativ geringer Beteiligung durch, da einige Sportler verhindert waren.

Dennoch sahen wir ansprechende Übungen auf teilweise hohem Niveau.

Hier die Ergebnisse der jeweils ersten Drei, die restlichen Ergebnisse findet Ihr in den Ergebnislisten.

WK1 - Anfänger Minis bis 2008
1. Zoe Scheibner
2. Greta Kowallik
3. Issa Compaore

WK6 - Novizen 2007 + älter
1. Lynn Marie Schrader
2. Kiara Röben
3. Lenny Scheibner

WK2 - 2008 + jünger
1. Luis Bosse
2. Lennard von Dorscewsky
3. Emily Rosenow

WK3 - 2005-2007
1. Anastasia Heinrich
2. Lisa-Marie Kraus
3. Khadija Compaore

WK4 - 2001-2004
1. Emilie Mohrholz
2. Wiebke Mansfeld
3. Hannes König

WK5 - 2000 + älter
1. Daniel Schmidt
2. Leon Bartz
3. Silke Henning

WK7 - Eliteklasse
1. Daniel Schmidt
2. Emilie Mohrholz
3. Leon Bartz

Auch die Fotos sind bereits online. Ihr findet sie hier.

Wir wünschen allen Aktiven eine angenehme Sommerpause!

Drucken

Turnfest Bericht - 24.07.2017

idtf gruppe galaAnfang Juni waren wir eine Woche unterwegs. Vom 3.-10. Juni fand in Berlin das Internationale Deutsche Turnfest statt – für uns eine ereignisreiche Woche voller positiver Eindrücke.

Vom Norderstedter SV fuhren wir mit 18 Aktiven sowie 6 Trainern und Betreuern nach Berlin und haben an insgesamt 7 Wettbewerben teilgenommen, darunter 4 Deutsche Meisterschaften und 3 Pokalwettkämpfen. An den ersten 4 Tagen wurden die Wettkämpfe auf dem Trampolin ausgerichtet: DM Synchron, DM Trampolin, Pokal Trampolin 19 Jahre und älter sowie Pokal Trampolin in den Jugendklassen. Donnerstag und Freitag fanden die Wettbewerbe auf dem Doppelminitrampolin statt.

Die Organisation durch das Berliner Organisationskomitee wies leider erhebliche Lücken auf, doch mit Improvisation konnten die Wettkämpfe in einem angemessenen Rahmen stattfinden.

Auch in den Unterkünften war Improvisationstalent gefordert, denn die Organisatoren hatten leider auch hier nicht genügend Helfer akquirieren können. In unserer Unterkunft hatte sich ein Vereinsteam freiwillig für den Frühstücksdienst gemeldet, fand aber 06:30 Uhr zu früh und verlegte die Frühstückszeiten um 2 Stunden nach hinten. Dieses war für die Aktiven mit Wettkampf meist viel zu spät, da sie ja auch erst zur Wettkampfstätte fahren mussten. Eine kleine Gruppe aus Eckernförde hat daher in unserer Unterkunft kurzfristig die Frühstücks-Frühschicht sehr liebevoll übernommen, worüber wir sehr dankbar waren, da wir jeden Tag früh los mussten.

idtf dmtra emmi silber

 

Bei den Deutschen Meisterschaften Trampolin starteten 7 Aktive für den NSV:

Anastasia Heinrich, Emilie Mohrholz, Leif Brammann, Hannes König, Wilm Specht, Leon Bartz und Daniel Schmidt.

Emilie, Leif und Hannes gelang der Einzug ins Finale und am Ende konnten wir eine Vizemeisterschaft bejubeln:

Emilie Mohrholz belegte in ihrer Klasse den 2. Platz und gewann Silber!

Leif belegte den 6. Platz und Hannes Platz 7.

Bei den Deutschen Meisterschaften im Synchronturnen schickten wir 2 ½ Paare ins Rennen:

Emilie Mohrholz mit ihrer langjährigen Partnerin Wiebke Mansfeld vom SC Itzehoe, Hannes König und Wilm Specht sowie Daniel Schmidt und Leon Bartz.

Allen Paaren gelang der Einzug ins Finale, und hier konnten Daniel und Leon Platz 5, Hannes und Wilm Platz 6 und Emilie und Wiebke Platz 7 belegen.

Bei den Pokalwettkämpfen der Jugendlichen und Erwachsenen waren die Startfelder mit teilweise über 100 Teilnehmern unglaublich groß.

Einen Finalplatz konnten unsere Teilnehmer hierbei nicht belegen, die meisten waren aber dennoch zufrieden mit ihren Leistungen.

Bei den Deutschen Meisterschaften Doppelminitrampolin sollten 9 Sportler für den NSV an den Start gehen:

Anastasia Heinrich, Emilie Mohrholz, Laura Gallego, Leif Brammann, Ismail Compaore, Hannes König, Wilm Specht, Leon Bartz und Daniel Schmidt.

Laura war trotz einer Verletzung mit angereist, weil sie hoffte, dass sie doch noch starten könnte. Dieses klappte aber leider nicht.
Beim Einturnen verletzte sich leider Wilm am Fuß, so dass auch er nicht starten konnte.

Von den verbliebenen 7 Sportlern gelang immerhin 6 der Einzug ins Finale.

idtf dmdmt gold ana silber leif

Am Ende hatten wir Grund zum Jubeln, denn Anastasia und Emilie gewannen Gold und können sich Deutsche Meisterin nennen, Leif gewann Silber!

Ismail und Hannes wurden 4. und Leon belegte Platz 5.

In der Mannschaftswertung Doppelminitrampolin erreichte die Mannschaft 12-15 das Finale, während die Mannschaft 16+ durch den Ausfall von Wilm und nicht optimal getroffenen Durchgängen der anderen 3 Teammitglieder das Finale auf Platz 6 knapp verpasste.

idtf dmmdmt silber2Anastasia, Emilie, Ismail und Leif gaben noch einmal alles und gewannen die Silbermedaille!

Am Freitag, dem letzten Wettkampftag, wurden die Pokalwettkämpfe Doppelminitrampolin ausgetragen. Auch hier waren die Teilnahmefelder teilweise sehr groß, dennoch konnte sich Marten Rosinski für das Finale qualifizieren. Im Finale zeigte sich Marten entschlossen und konzentriert und konnte dadurch diese Klasse für sich entscheiden und die begehrte Trophäe gewinnen - Marten wurde Pokalsieger!

Das rundete die Woche ab und wir waren in Feierlaune.

Wegen des engen Wettkampfprogramms blieb leider nur wenig Zeit für die Sehenswürdigkeiten unserer Hauptstadt. Dennoch konnten wir die wichtigsten sehen, teils im Vorbeigehen und teils aus der Vogelperspektive vom Panoramapunkt Potsdamer Platz.

Die gesamten Wettkampfergebnisse findet Ihr hier und zu den Fotos gelangt Ihr hier.

Drucken